• Zielgruppen
  • Suche
 

Hannover Finance Symposium 2013

Donnerstag, 17. Januar 2013

Ziel des 4. Hannover Finance Symposiums (HFS) ist die Förderung des Dialogs zwischen zwischen Finanz- und Versicherungsexperten, Wissenschaftlern, Beratern sowie Studierenden am Finanzplatz Hannover und darüber hinaus.
Im Rahmen der Veranstaltung behandeln Experten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Themen aus der Finanzwirtschaft, der Versicherungswirtschaft und der Finanz-IT in Form von Vorträgen und Diskussionen.

Das Symposium fokussiert den Themenschwerpunkt: „Nachhaltige Alterssicherungssysteme
 
Am Vormittag des Veranstaltungstages werden Gerhard Frieg (Talanx Deutschland AG) und Dr. Michael Renz (Deloitte) zu Lebensversicherungskonzepten und Herausforderungen und Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge referieren.

Am Nachmittag werden Barbara Saller (Investment Manager Renewable Energy and New Technologies), Frank Hilbert (Hannoversche Leben) sowie Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich (TU München) mit ihren Vorträgen zur Absicherung biometrischer Risiken und zu Erneuerbaren Energien unserem Symposium besondere Aktualität verleihen und Chancen aufzeigen.

Nach einer Podiumsdiskussion werden am Abend alle Teilnehmer die Gelegenheit haben, bei einem gemeinsamen Dinner die Gespräche zu vertiefen.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Unternehmensvertreter aus der Finanz- und Versicherungswirtschaft sowie Wissenschaftler aus der Finanzforschung und dem Versicherugswesen. Interessierte Studenten sind herzlich eingeladen.
 

Programm

Das Veranstaltungsprogramm können Sie im .pdf-Format einsehen:
Download - Einladung zum Hannover Finance Symposium (1,8 MB)

Etwaige Änderungen werden an dieser Stelle bekannt gegeben.

Veranstaltungsort

Das Symposium findet im neuen Leibnizhaus, Holzmarkt 4 - 6, 30159 Hannover (Innenstadt), der Leibniz Universität Hannover statt.

Das neue Leibnizhaus wurde zwischen 1977 und 1981 für umgerechnet 11 Millionen Euro mit einer Renaissancefassade aus Obernkirchener Sandstein originalgetreu rekonstruiert (Aussehen von 1652).
 
 
 

 

Das ursprüngliche Leibnizhaus wurde vom deutschen Universalgenie Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 - 1716) ab 1698 bis zu seinem Tod bewohnt. 1943 wurde es - mit großen Teilen der Altstadt Hannovers - vollständig zerstört.
 

Dinner

Nach der Podiums- und Plenumsdiskussion werden am Donnerstagabend alle Teilnehmer die Gelegenheit haben, bei einem gemeinsamen Dinner die Gespräche zu vertiefen.

Dazu erwartet Sie ab 19:00 Uhr ein 4-Gang-Menü in exklusiver Atmosphäre: im Atrium des Alten Rathauses
Karmarschstr. 42
30159 Hannover

Bitte vermerken Sie Ihre Teilnahme daran schon mit Ihrer Anmeldung per Fax oder E-Mail.

 

Kostendeckungsbeitrag

Der Kostendeckungsbeitrag für reguläre Teilnehmer beläuft sich auf 150 Euro (Dinner inklusive) pro Person.
Für Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen des HCF e.V. entfällt der o.g. Beitrag.

Studierende und MitarbeiterInnen der Leibniz Universität Hannover, die am Symposium teilnehmen möchten, beteiligen sich mit einer Verpflegungspauschale inkl. Dinner i.H.v. 25 Euro an den Kosten. 
 
 

Anmeldung

Bitte senden Sie uns eine E-Mail an:

anmeldunghcf.uni-hannover.de

Bitte lassen Sie es uns zusammen mit Ihrer Anmeldung wissen, ob Sie am Dinner teilnehmen möchten.

Die verbindliche An- und Abmeldung zu Symposium und Dinner ist bis zum 07.01.2013 möglich.

 

Kontaktpersonen

Prof. Dr. Michael H. Breitner
Vorstand des HCF e.V.
Direktor des Institutes für Wirtschaftsinformatik der Leibniz Universität Hannover

Vorstand der Leibniz Forschungsinitiative 'Energie 2050 - Transformation des Energiesystems'
Tel.: (0511) 762 ‑ 4978
breitneriwi.uni-hannover.de

Prof. Dr. Daniel Rösch
Vorstand des HCF e.V.
Direktor des Institutes für Banken und Finanzierung der Leibniz Universität Hannover
 

Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der Schulenburg
Direktor des HCF e.V.
Direktor des Institutes für Versicherungsbetriebslehre der Leibniz Universität Hannover

Leiter des Kompetenzzentrums Versicherungswissenschaften der Leibniz Universität Hannover
Sprecher des Vorstands des Center for Health Economics Research Hannover (CHERH)